Sönke Paulsen, Gedächtnisbüro Berlin

Die EM in Frankreich ist leider, wie schon jetzt zu erkennen ist, zu einem Forum rechtsextremer Gewalt aus ganz Europa geworden. Bereits nach wenigen Spielen, sind die Gewaltexzesse von Hooligans aus England, Russland, Deutschland (fast ausschließlich Ostdeutschland!) so kriegsähnlich, geplant und menschenverachtend geworden, dass eine Fortsetzung der EM keinen Sinn mehr macht.

Es wäre das Beste, die EM an diesem Punkt zu beenden, um deutlich zu machen, dass es nicht um Fußball gehen kann, wenn Horden von Kriminellen die Austragungsorte terrorisieren. Frankreich verfügt über die nötigen Notstandsgesetze, um sich die „Fans“ in wenigen Tagen vollständig vom Hals zu schaffen.