Der französische Außenminister Laurent Fabius, räumt heute ein, dass auch die Armee des Assad Regimes neben der freien Syrischen Armee in ein Bündnis gegen den Islamischen Staat eingebunden werden kann.

Einen Tag nach dem Besuch des französischen Präsidenten Francois Hollande in Moskau, klingt dies nach einer möglichen Absprache zwischen dem französischen und dem russischen Präsidenten. Ob eine solche Absprache getroffen wurde, wird derzeit nicht berichtet.

Der französische Le Point zitiert AFP vom 27.11.2015. Die Äußerungen sind gegenüber Radio-RTL gemacht worden.

Fabius sagte: „…des forces au sol, qui ne peuvent pas être les nôtres, mais qui doivent être des forces de l’Armée syrienne libre (opposition), des forces arabes sunnites, et pourquoi pas des forces du régime”

Die Bodentruppen können nicht von uns kommen, sondern müssen durch die Freie Syrische Armee (Opposition), sunnitische arrabische Streitkräfte und warum nicht auch durch die Streitkräfte des Regimes gestellt werden.

Was Fabius mit arabischen sunnitischen Streitkräften meint, wird nicht deutlich, ebenso wenig, wie die Frage, ob es diesbezüglich eine Absprache in Moskau gegeben hat.